5 Gründe weshalb dein Blog nicht bekannt ist

Kundenbindung

5 Gründe weshalb dein Blog (noch) nicht bekannt ist – und keine große Reichweite hat.
Es gibt eine Vielzahl an Gründen, weshalb dein Blog bisher noch nicht die gewünschte Reichweite erreicht hat. Themen wie Kundenaufbau und Kundenbetreuung sind ein wesentlicher Punkt, damit Umsatz generiert wird und der Kunde zufrieden ist. Von der Kundengewinnung zur Kundenbetreuung.

Keinen Plan

Ein Anfang ist schnell gemacht. Einen Blog zu starten, ist heutzutage keine Kunst mehr. Doch um mit einem Blog etwas zu dazu zu verdienen oder sogar davon zu leben ist in der Regel ein langwieriger Prozess. Erfolg kommt jedoch nicht sofort und von alleine und deshalb gibt es eine Vielzahl an Gründen, wieso dein Blog bisher noch nicht die Bekanntheit erreicht hat, die du dir wünscht. Wenn du auf diese Aspekte nicht eingehst, kann dies mit ein Grund sein, weshalb dein Blog noch nicht die gewünschte Reichweite hat.

Keine Keywords

Wenn du bisher einfach deine Atikel verfasst hast, ohne mit Keywords zu arbeiten, dann kann Google deine Texte nur schwer einordnen. Bevor du also mit dem Schreiben von einem Blogbeitrag beginnst, solltest du das Thema spezifisch festhalten und die passenden Keywords wählen. Sobald du dies gemacht hast, schreibst du deinen Beitrag und sorgst dafür, dass die Keywords in natürlicher Weise und Häufigkeit in deinem Text vorkommen. Keywords stellen für einen Blog heutzutage einen wichtigen Teil dar. Darauf solltest du in jedem Fall achten.

Fehlerbehaftete Homepage

Ein weiterer Aspekt wieso dein Blog bisher noch nicht bekannt ist, können eine zu verwirrende Navigation, Programmierfehler, zu lange Ladezeiten oder (vor allem!) keine sichtbaren Angebote sein.

Ein Besucher möchte einen Anreiz haben, damit er deinen Blog besucht. Im Optimalfall stellt dieser Anreiz den Anfang dar, und zielt darauf, dass der Besucher dir deine Kontaktdaten hinterlässt. Dies ist ein erster Schritt den Besucher zum Interessenten zu verwandeln.

Dies ist jedoch nur der erste Schritt, denn du willst ja kurz und knapp gesagt Umsatz generieren. Also lautet das Ziel, den Interessenten in einen Kunden umzuwandeln. Dies ist einer deiner ersten Schritt in Richtung Kundengewinnung.

Keinen regelmässigen Newsletter auszusenden ist fast schon fahrlässig. Dieser ist ein Must-Have und sorgt für eine optimale und regelmäßige Kundenbetreuung. Natürlich musst du auch darauf achten, regelmäßig Newsletter zu versenden. Wenn du dies regelmässig durchführst, wirst du auf lange Sicht wirtschaftlichen Erfolg haben und mehr Kunden gewinnen.

Content muss facettenreich und informativ sein

Damit dir ein weiterer Schritt in Richtung Kundengewinnung gelingt, solltest du für themenrelevanten, sinnvollen Content sorgen. Nur wenn du dem Besucher mit deinem Inhalt einen Mehrwert schaffst, erhält er einen Anreiz. Er möchte mehr von dir lesen und trägt sich letztendlich in deine Liste/Newsletter ein. Diese Interessenten sind zum grössten Teil deine besten Kunden, da diese ja von dir etwas wollen. Deine Aufgabe ist es nun den Interessenten möglichst mit den gewünschten Informationen und Angeboten zu versorgen. Das Thema Kundenbetreuung ist essentiell und im Endeffekt sollst du dich nicht auf eine breite Masse an Besuchern kümmern, sondern auf eine vorab auserwählte und selektierte Zielgruppe, nämlich den Interessenten und den zahlenden Kunden.

Blog stellt keinen Mehrwert dar

Ein Blog soll für deine Interessenten und Kunden Informationen bieten und letztendlich einen Mehrwert schaffen. Die verschiedenen Beiträge sollen dabei helfen, deine Produkte und Dienstleistungen besser zu verstehen. Mit Duplicate Content oder schlechtem Inhalt wirst du keine Kunden generieren, geschweige denn für einen guten Service bei der Kundenbetreuung sorgen.

Kundenbetreuung ein absolutes Muss

Das Thema Kundenaufbau und Kundenbetreuung ist heutzutage sehr wichtig. Daher solltest du mit deinen verschiedenen Beiträgen die Kaufentscheidung deiner Kunden unterstützen, einen facettenreichen und informativen Nutzen schaffen und somit für eine erfolgreiche Kundenbetreuung und Kundengewinnung sorgen.

Wenn es dir gelingt diese Aspekte zu berücksichtigen, dann wirst du einen erfolgreichen Blog führen, einen qualitativ hohen Traffic erhalten und deine User werden deinen Blog gerne lesen. Nicht zuletzt wirst du neue Kunden gewinnen und eine höhere Reichweite erreichen.

Bedenke! Eine erfolgreiche Webseite kommt nicht von heute auf morgen. Gib dir zumindest 6 Monate, wo du regelmässig neuen Content veröffentlichst und Schritt für Schritt deinen Kundenstamm aufbaust.

Über Alex Raganitsch

Deine Homepage soll wirtschaftlich erfolgreich sein und du willst online neue Kunden gewinnen? Als Gründer der Agentur Repro.at und Betreiber mehrerer Blog-Plattformen mit mehr als 15 Jahren Erfahrung mit Online-Marketing unterstütze ich dich dabei, neue Kunden zu generieren, eine Email-Liste aufzubauen und dein Geschäft aufzubauen.

Hier Klicken um einen Kommentar zu schreiben

Sage deine Meinung: